Meilen einlösen
Verlag:
GRIN VERLAG
Erschienen:
02.09.2010
Seitenanzahl:
85
EAN:
9783640697359
Sprache:
Deutsch
Format:
PDF
Schutz:
Dig. Wass.

Die Geschichte der Berliner Flaktürme

Henry Gidom


5.937 Meilen
oder 3.000 Meilen plus Zuzahlung
PDF mit Dig. Wass.


Magisterarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Kunst - Architektur, Baugeschichte, Denkmalpflege, Note: 1,0, Technische Universität Berlin (Zentrum für Antisemitismusforschung), Veranstaltung: Magister-Abschlussarbeit, Sprache: Deutsch, Abstract: In der vorliegenden Magisterarbeit wird die Geschichte spezieller Militärbauten in Berlin dargestellt. Gemeint sind die insgesamt drei Flakturmpaare, deren verbliebene Ruinen sich noch heute im Bezirk Friedrichshain unter den Bunkerbergen befinden, im Weddinger Volkspark Humboldthain aus den dortigen Aufschüttungen herausragen und lediglich im Tiergarten zur Gänze beräumt wurden. Diese Betonbauten sind unübersehbare und einschüchternde Zeugnisse des Zweiten Weltkrieges. In bisherigen Publikationen zu diesen Bunkern stehen die militärtechnischen Daten im Mittelpunkt; ihre Funktionsweise ist somit, meines Erachtens, von anderen Autoren hinlänglich beschrieben worden. Die humanen Gesichtspunkte sind in den bisher erschienenen Büchern zu den Flaktürmen stark unterrepräsentiert. Deshalb soll in dieser Arbeit vorrangig der menschliche Aspekt im Zusammenhang mit den monolithischen Flak-Hochbunkern näher untersucht werden.Der Autor versucht, am Beispiel der Geschichte der Berliner Flaktürme nachzuvollziehen, wohin der totale Angriffs- und Vernichtungskrieg Deutschlands führte. Im Zusammenhang mit diesen Bauwerken soll die Missachtung moralischer, ethischer und völkerrechtlicher Fundamente in Berlin während des Krieges und ein Teil der unzähligen Verbrechen dargestellt werden. Die inhumane, kriminelle Verschleppung, die Ausnutzung von Menschen als Arbeitssklaven sowie die Mobilisierung von Kindern sind nur einige Beispiele dafür. Die wissenschaftliche Abhandlung folgt größtenteils chronologisch dem Blick der verschiedenen Personengruppen, die unmittelbar mit den Bauwerken in Verbindung standen.Diese Magisterarbeit dient als notwendige Ergänzung und aktuelle Zusammenfassung der bisherigen Forschungsergebnisse. Sie basiert auf Erlebnisschilderungen, teilweise unveröffentlichten offiziellen Dokumenten, Zeitungsberichten, diverser Sekundärliteratur und archäologischen Zeugnissen. Persönlich halte ich diesen Fokus für weitaus bedeutsamer, da, wie von den einschlägigen Militärhistorikern anerkannt wurde, die eigentliche, militärische Bedeutung der Flaktürme verhältnismäßig gering einzuschätzen ist.

Bitte wählen Sie ihr Ursprungsland aus: